Digitale Leistung für analoges Klima

Wir spenden 1% unseres Umsatzes für die Entstehung von deutschem Urwald.

5 Jahre Travel Marketeers – ein guter Grund, um zu feiern. Eine große Party? Kann man machen. Muss man aber nicht. Wir wollen lieber etwas Nachhaltiges schaffen. Und dabei etwas für die Verbesserung unseres Klimas tun. So ist die Idee entstanden, in unserem Jubiläumsjahr 1% unseres Umsatzes für die Pflanzung von Bäumen zu spenden. Das machen wir zusammen mit dem Green Forest Funds (GFF), einem jungen und gemeinnützigen Verein aus Heidelberg, der in Deutschland die „Urwälder von morgen“ pflanzt und pflegt. Während Sie also von unseren professionellen Leistungen profitieren, engagieren wir uns gleichzeitig gemeinsam für ein gutes Klima.

X der Bäume wurden bereits gespendet.
0 X
X

Wo dürfen unsere Bäume wachsen?

Im Norden von Baden-Württemberg, genauer gesagt in Unterdielbach/Eberbach. Der Green Forest Fund (GFF) hat dort im Sommer 2020 eine komplett neue Fläche erworben: 1,5 Hektar groß. Davon 1,2 Hektar zurzeit noch brauner Acker und der Rest Intensivwiese.

In den warmen Sommermonaten kann nicht gepflanzt werden, aber im Oktober 2020 geht es los. Der GFF legt Wert auf Artenvielfalt und heimische Pflanzen: es wird ein bunter Mix aus Spitzahorn, Traubeneiche, Stieleiche, Schwarzerle, Hängebirke, Edelkastanie, Walnuss, Schwarznuss, Vogelkirsche, Traubenkirsche, Wildapfel, Wildbirne, Vogelbeere, Elsbeere, Speierling, Esche und Baumhasel. Alle 150 von Travel Marketeers gespendeten Bäume werden auf einer Fläche zusammenstehen– so wird nach und nach der Travel Marketeers Wald wachsen und zu einem natürlichen Urwald werden.

Wir freuen uns schon auf die Fotos der kleinen Bäume und der Pflanzaktion selbst – ab Herbst auf dieser Seite zu sehen. Insgesamt will der GFF auf der neuen Fläche etwa 2000-3000 Bäume innerhalb von 12 Monaten pflanzen. 1000 – 1500 der Bäume kommen direkt im Herbst 2020 in die Erde. Geplant sind dort außerdem noch Vogelhecken und Wildbienen- und Schmetterlingsweiden.

Das Projekt

Unser Ziel?

150 Bäume in 2020. Wir wollen neue Wälder schaffen, Urwälder von morgen. Ohne Abholzung. Mit Langzeitgarantie. Das schaffen wir, indem die Bäume nicht nur gepflanzt, sondern auch gepflegt werden und immer weiter wachsen. Das unterstützen wir mit jeder Spende von 30 Euro für einen Baum.

Warum Bäume?

Ein Baum filtert im Laufe von 100 Jahren etwa drei Tonnen CO2. Das entspricht in etwa der Menge, die jeder von uns im Quartal erzeugt. Vier jährlich gepflanzte Bäume gleichen also unseren durchschnittlichen CO2-Fußabdruck aus. Damit sind Bäume eines der einfachsten und wirksamsten Mittel gegen den Klimawandel. Vorausgesetzt, diese Bäume dürfen wachsen und ihr natürliches Alter erreichen.Wälder erhalten die Vielfalt der Arten, erzeugen den für uns lebensnotwendigen Sauerstoff und leisten einen unschätzbar wertvollen Beitrag zum Schutz unseres Klimas, indem sie große Mengen von Kohlenstoff binden. Durch die Pflanzung eines Baumes helfen wir der Erde, ihr natürliches Gleichgewicht zu bewahren und weiterhin Leben hervorzubringen.

Warum in Deutschland?

Klar kann man in Südamerika für 30€ gleich 10 Bäume pflanzen. Aber was geschieht mit denen in ein paar Jahren? Wir setzen auf das Projekt des GFF in Deutschland. Hier ist es für den Verein möglich, Flächen zu erwerben und dadurch langfristig für die Entstehung von Wäldern ohne wirtschaflichen Nutzen zu garantieren. Gepflanzte Bäume bekommen eine Nummer und können besucht werden – so ist maximale Transparenz möglich. Es wird auf eine Vielfalt bei der Bepflanzung geachtet und nur Bäume aus biologischem Forstbaumschulen genommen. Die Baumarten hängen von den örtlichen Böden ab, je nach Boden und Region: Eichen, Speierling, Vogelbeere, Elsbeere, Wildkirsche, Marone (Edelkastanie), Walnuss, Weisstanne, bestimmte Kiefernarten, Baumhasel.

  • Maximale Transparenz
  • Keine Reisekosten
  • Durch einfachen Erwerb der Flächen langfristige Erfolge möglich
Umweltprojekt
In Deutschland verursacht jeder Mensch pro Jahr
12 Tonnen CO2
Ein Baum bindet über einen Zeitraum von 100 Jahren durchschnittlich
3 Tonnen CO2
Wir spenden für die Zukunft unseres Planeten
1% unseres Umsatzes

Pflanzen wir selbst?

Schön wär`s ja schon. So an der frischen Luft, mit ordentlich Bewegung und viel Spaß mit gleichfalls begeisterten Naturliebhabern. Aber dann könnten wir ja nicht unsere andere Leidenschaft, Ihre digitale Entwicklung und das digitale Marketing, voranbringen Darum haben wir uns einen engagierten Partner gesucht: den Green Forest Fund.

Warum Green Forest Fund?

Green Forst Fund e.V. ist ein junger, gemeinnütziger Verein in Heidelberg, mit einem dynamischen Team, das sich für das Thema Natur und Klima leidenschaftlich engagiert. Auf Nachhaltigkeit der Maßnahmen wird großen Wert gelegt: dazu werden Eigentumsflächen in Deutschland erworben und mit Bäumen bepflanzt So stehen die Bäume ein Leben lang sicher und können dauerhaft CO2 absorbieren.

Für diese Flächen, so wurde uns versichert, gibt es garantiert keine wirtschaftlichen Absichten, keine späteren Erträge. Weder durch forstwirtschaftliche Nutzung noch durch Investoren. Es werden hochwertige Setzlinge verschiedener Sorten für eine gesunde Mischkultur gewählt. Abgestimmt mit dem Naturschutz. Angepasst an die Umweltbedingungen und den Klimawandel. Es gibt ausreichend Platz für jeden Baum. Es werden nur 500 – 2.000 Bäume pro ha gepflanzt, in der Forstwirtschaft sind es 3.000 – 7.000 Bäume pro ha. Bis zu 10 Jahre wird bei Bedarf eine Ersatzpflanzung vorgenommen. Jeder Baum erhält eine Nummer fürs Tracking. Urwald bedeutet Naturschutz und Artenvielfalt. Deshalb werden zusätzlich Bienen- und Schmetterlingsweiden ausgesät. Auch diese hochwertige Saat ist auf den Standort abgestimmt. Mehr zum Green Forrest Fund unter www.greenforestfund.de

Und nicht zuletzt…

… ein Einblick in unsere, kleine und feine Green Lounge